5 Tipps für mehr Wohnlichkeit

Damit eine Wohnung zum Zuhause wird, braucht sie Wohnlichkeit. Mit ein paar einfachen Tipps macht man sie sich zur Wohlfühloase, in die man jeden Tag gerne zurückkehrt.

1. Hochwertige Textilien nutzen

Textilien bringen immer Wohnlichkeit mit sich. Sie wirken warm und einladend. Setzen Sie deshalb am besten auf Kissen, Decken und Vorhänge aus edlen Stoffen, denen man ihre Hochwertigkeit ansieht und erfühlen kann. So wirkt der Raum nicht nur wohnlich, sondern auch edel.  

2. Persönliche Deko

Dekorationselemente können entweder perfekt durchgestyled und auf die Wohnung abgestimmt, oder sehr persönlich sein. Eine Mischung aus beidem macht das Ganze perfekt. So macht sich die alte Schmuckschatulle von Oma perfekt neben dem modernen Kerzenständer. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und mischen Sie was das Zeug hält.

3. Abwechslung reinbringen

Nur weil man sich im Sommer eine schöne Lampe gekauft hat, heißt das nicht, dass man sie für immer stehen lassen muss. Man kann seine Dekorationselemente durchaus wechseln und erneuern. So bringt man Abwechslung ins Spiel und sieht sich nicht so leicht satt. Wer sich immer passend zu den Jahreszeiten einrichtet, bringt sich zusätzlich in die jeweilige Stimmung – egal wie das Wetter draußen aussehen mag.

4. Kerzen und Licht

Lichtquellen sind immer eine perfekte Voraussetzung für Wohnlichkeit. Sie geben dem Raum Wärme und lassen kleine Nischen noch kuscheliger erscheinen. Setzen Sie Lichtelemente beispielsweise gekonnt ein, um eine Leseecke noch gemütlicher wirken zu lassen. 

5. Warme Farben wählen

Warme Farben sind immer ein Garant für Wohnlichkeit, weil sie eben Wärme ausstrahlen. Wer kein Fan von warmen Wandfarben ist und lieber beim klassischen Weiß bleibt, kann die warmen Farben auch mittels Kissen und Decken in den Raum bringen.

Fazit 

Warme Farben und Dekorationselemente, die mit Liebe ausgewählt wurden, sorgen immer für Wohnlichkeit. Probieren Sie sich einfach aus und hören Sie auf Ihr Bauchgefühl.

Zurück