7 Ideen, mit denen der Eingangsbereich zum echten Hingucker wird

Der Eingangsbereich ist das Erste was man sieht, wenn man eine Wohnung betritt. Deshalb sollte er nicht nur einladend wirken, sondern auch praktisch sein. Immerhin zieht man hier seine Schuhe aus und legt seine Jacke ab. Wir haben einige Tipps für Sie, mit denen Sie Ihren Eingangsbereich zum komfortablen Hingucker machen.

1. Alles muss seinen Platz haben

Im Eingangsbereich ist es ganz wichtig, dass alles seinen Platz hat, was dort abgelegt wird. Schlüssel, Geldbeutel, Jacke, Schal, Schuhe – am besten Sie finden für all diese Dinge direkt vor Ort einen eigenen Platz. Der Geldbeutel kommt in eine Anrichte oder Schale, der Schlüssel an einen geeigneten Platz und die Garderobe ist ganz in der Nähe. Hier gilt: Alles sollte in naher Umgebung sein, damit man nicht zu Unordnung neigt.

2. Eine Anrichte bietet Stauraum

Die erwähnte Anrichte im Eingangsbereich ist der wichtigste Stauraum. Wie groß sie ist, kommt natürlich auf Raumgröße und Belieben an. Wer sie liebevoll dekoriert, wird sich beim Hereinkommen sofort wohlfühlen.

3. Den Schuhschrank verstecken oder zeigen

Beim Schuhschrank sollte man sich entscheiden: Entweder man will ihn offen zeigen, oder man möchte ihn verstecken. Möchte man ihn zeigen, dann muss man immer ordentlich bleiben und kann ihn sogar mit Deko und Licht verschönern. Möchte man ihn verstecken setzt man am besten auf einen geschlossenen Schrank. Lufterfrischer helfen gegen Gerüche.

4. Der Spiegel ist ein Muss

Mindestens ein Ganzkörperspiegel sollte auf jeden Fall im Eingangsbereich zu finden sein. Zum einen, weil Sie vor dem Rausgehen wahrscheinlich nochmal Ihre Frisur checken wollen, zum anderen aber auch weil Spiegel den Raum optisch größer und offener wirken lassen.

5. Deko und Kunst für mehr Atmosphäre

Setzen Sie ruhig schon im Eingangsbereich auf liebevolle Dekorationen, Skulpturen, Kunst oder Fotografien, die Ihnen am Herzen liegen. Das lässt die Atmosphäre gleich viel wärmer werden. Ein weißer Flur entzückt nun wirklich niemanden.

6. Etwas zum Schlüssel aufhängen gegen Vergesslichkeit

Gegen Ihre Vergesslichkeit sollten Sie sich eine Vorrichtung zum Aufhängen kaufen oder selbst bauen. Schön sind zum Beispiel bunte oder einfarbige Türknaufe oder Haken, an denen man seinen Schlüssel aufhängen kann.

7. Sitzbank mit Stauraum

Zum Schuhe an- und ausziehen empfiehlt sich natürlich eine Sitzbank. Verfügt diese zusätzlich über einen Stauraum, ist sie natürlich perfekt für kleine Eingangsbereiche. Mit Kissen und Decken ausgestattet, wirkt das Ganze sehr gemütlich. 

Fazit

Der Eingangsbereich sollte mit Liebe eingerichtet werden. Nichts wirkt trister, als ein weißer Flur ohne jegliche Deko. Lassen Sie Liebe fürs Detail walten und merken Sie den Unterschied. 

Zurück