Hängeleuchte

Hängeleuchte

Hängeleuchten sind essentiell wichtig für ein schönes Beleuchtungskonzept

Eine einzelne Hängeleuchte macht noch kein stimmiges Beleuchtungskonzept. Jedoch kann eine gezielt platzierte Hängeleuchte viel zur Lichtstimmung des jeweiligen Raumes beitragen. Beispielsweise über Ess- oder Couchtisch schafft die Hängeleuchte ein angenehmes, blendfreies Licht und hüllt so den jeweiligen Bereich in wohlige Wärme.

Das Angebot reicht von stilvollen Klassikern aus den letzten Dekaden bis zu zeitgenössischen Leuchten mit skulpturalem Charakter, hergestellt aus den unterschiedlichsten Materialien. Neben Glas, Papier und Kunststoff gibt es auch immer mehr Leuchten aus Textilien, Leder und Recyclingmaterialien. Am vielseitigsten sind wohl die ursprünglich aus Japan stammenden Papierleuchten. Diese fügen sich in nahezu jeden Wohnraum ideal ein und geben ein warmes, diffuses Licht ab.

Doch nicht nur das Licht und die Lichtstimmung ist bei einer Hängeleuchte entscheidend. Form und Farbe spielen eine genauso wichtige Rolle. Durch ihre zentrale Präsenz, sei es als Solist oder in der Gruppe, sollte sich die Leuchte stimmig in die Wohnlandschaft einfügen. Mit ihr lassen sich gezielt gestalterische Akzente setzen. Gerade durch die LED Technik ergeben sich neue gestalterische Spielräume, da man nun nicht mehr auf ein zentral sitzendes Leuchtmittel angewiesen ist.

Neben der Wahl der geeigneten Leuchte ist auch der Ort entscheidend. Inbegriff einer unkreativen Lösung ist hier wohl die mittige Platzierung im Raum. Hängeleuchten wirken wie eine Betonung, indem sie den darunter liegenden Bereich gezielt erhellen und so sollten sie auch eingesetzt werden. Ideal für eine Hängeleuchte ist zum Beispiel die Platzierung über einem Ess- oder Couchtisch, oder aber, relativ niedrig gehängt über einem Sideboard oder ähnlichem. So werden die Objekte und Möbelstücke automatisch ins rechte Licht gerückt und im Raum ergibt sich ein gewisser Kontrast durch hellere und dunklere Bereiche.